Weltkugel

Weltkugel

Die Geschichte der Globen ist lang. Schon in der Antike stellten die Menschen den Sternenhimmel auf Globen dar. Im christlichen Europa wurden sie jedoch erst durch den Einfluss der islamischen Kultur gebräuchlich. Hergestellt aus Holz, Kupfer oder Bronze diensten sie der Wissenschaft und der Lehre. Später entstanden auch sehr wertvolle, dekorative Stücke. Nicht nur die Sterne waren zu sehen, auch ihre Gruppierung in Sternbildern wurde oft phantasiereich dargestellt.

Der wohl älteste, der heute noch existiert, stammt aus dem Jahr der Entdeckung Amerikas: das „Behaimsche Erdapfel“ von 1492. In portugiesischen Diensten hatte der Nürnberger Patrizier Martin Behaim (1459–1507) die Westküste Afrikas bereist. Deshalb ist diese Region neben Europa und dem Mittelmeergebiet recht genau dargestellt, während der ostafrikanische und asiatische Raum eher der Fantasie zu entspringen scheint. Insgesamt hat man sich damals die Erde auch kleiner vorgestellt, schließlich fehlten Amerika und der Pazifische Ozean im Bewusstsein der damaligen Europäer.

Gehen Sie mit uns auf Weltreise!

Erleben Sie Weltgeschichte hautnah und tauchen Sie ein in die verschiedenen Kulturen der Länder.

Gullivers Welt 2.0

Gulliverwelt 2.0
Im Blumengarten
66450 Bexbach

Unsere Adresse

Gulliver-Welt 2.0
Im Blumengarten
66450 Bexbach


www.gulliverwelt-bexbach.de
Tel: 06841-709 286
Fax: 06841-709 33 231
Email: info@gulliverwelt-bexbach.de

Ganzjährig geöffnet

Eintritt frei

Parkmöglichkeiten